Messvorrichtung für Fluide

In Geräten und Antriebseinheiten insbesondere mit beweglichen Teilen, die mit verschiedenen Betriebs- und Schmiermitteln befüllt sind, ist eine Überwachung der Fluidqualität wichtig für die Lebensdauer.

Die Fluidqualität muss sich innerhalb festgelegter Grenzen bewegen, um eine verschleißarme und somit wartungsarme Funktion der Geräte oder Antriebe zu gewährleisten. Daneben muss sichergestellt werden, dass der für die Fluidmenge tolerierbare Minimal- und Maximalgrenzwert weder unter- noch überschritten wird.

Bislang wurde die Überwachung der Fluidqualität sowie der Fluidmenge getrennt und durch den Einsatz aufwendiger Sensoren durchgeführt. Der Aufbau des Systems ist äußerst komplex, kostenintensiv und stark wartungsbedürftig.

Die neue Messvorrichtung für Fluide ist eine einfache und kostengünstige Technik, die sich problemlos integrieren lässt.

Weitere Informationen zu diesem Thema über